Das Rezept: Käsekuchen ganz klassisch

>> ergibt ca 3 Gläser a 500 ml (Sturzform)

Zutaten: 1 kg Speisequark, 150g Butter, 200g Zucker, 4 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Puddingpulver Vanille, 1 TL geriebene Orangenschale, 4 EL Grieß

Zubereitungszeit: 20 min Arbeitszeit + 30 min Backzeit + 30 min Einkochzeit

Haltbarkeit: ca 6 Monate

Und so geht`s:

Die Gläser sorgfältig bis knapp 1cm unter den Rand einfetten und mit Grieß oder Zucker ausstreuen. Den Herd bereits auf 170°C einstellen und vorheizen.

Als erstes die Butter mit dem Zucker und den Eiern schaumig schlagen. Anschliessend die restlichen Zutaten zufügen und weitere 3-4 Minuten verrühren. Die fertige Teigmasse bis jeweils zur Hälfte in die vorbereiten Gläser einfüllen. Auf der mittleren Schiene bei 170°C etwa 30 Minuten backen. Die Backzeit kann aber je nach verwendetem Glas variieren. Am besten mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen schon fertig ist. Die Gläser nun vorsichtig herausnehmen, die Ränder säubern und mit sterilen Deckeln bzw Gummiringen und Deckeln verschliessen.

30 Minuten bei 100°C einkochen. Gläser herausnehmen und abkühlen lassen. Fertig!

 

Werden die Gläser sofort im Anschluss an das Backen verschlossen, ist der Kuchen etwas für 4-6 Wochen haltbar. Nach dem Einkochen erhöht sich diese Zeit auf etwa 6 Monate!

 

Viel Spass beim Nachbacken,

Eure Ulli

 

>>> hier gehts zurück zum dazu gehörigen Blogeintrag.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    DieMueBS (Sonntag, 05 November 2017 13:44)

    3 Gläser zu je 1/2 Liter ?
    Nee, is' klar!

    Bei mir habe ich den Teig auf 5 Gläser verteilt und die Käsekuchen sind trotzdem alle bis 1 cm ÜBER den Rand aufgebacken.
    6 - 8 Gläser sind wohl eher realistisch.

  • #2

    Ulli - einkochhelden.de (Sonntag, 05 November 2017 14:02)

    Danke DieMueBS,
    ich hab tatsächlich vergessen die Anzahl der Gläser anzupassen :-) 6 Gläser ist korrekt. Das Rezept war ursprünglich auf 500g Quark ausgelegt. Dann hatte ich es auf 1 kg für alle Zutaten angepasst und die Anzahl der Gläser leider vergessen. Danke für Deinen Hinweis!

  • #3

    Dagi (Freitag, 15 Dezember 2017 08:38)

    Wie jetzt? 500 gr Quark und den Rest vom Rezept auch die Hälfte?