Das Rezept: Sauce Bolognese

ergibt 10 Gläser 300 ml Inhalt, 6 Gläser 500 ml oder 4 Gläser 750ml Inhalt

Zutaten: 1 kg Hackfleisch (Rind oder gemischt Rind-Schwein), 4 Zwiebeln, 1 Karotte, 2 Stangen Staudensellerie, 3 Knoblauchzehen, 1 EL brauner Rohrzucker, 1 L passierte Tomaten, 500g geschälte Tomaten in Stücken (Dose oder frisch und selbst geschält), 200ml Rotwein,  500ml Gemüse- oder Fleischbrühe, 4 EL  Olivenöl, 1 Lorbeerblatt,  1 EL getrockneter Oregano, Pfeffer, Salz

Zeitaufwand: 20 min Zubereitung + 1 h Kochen + 75 min Einkochen

Und so geht`s:

Zwiebeln, Karotte, Sellerie schälen und klein schneiden. In einem grossen Suppentopf Olivenöl erhitzen und das Hackfleisch zusammen mit den Zwiebeln kross anbraten. Den Rohrzucker zufügen und einmal gut unterrühren. Sellerie und Karotten und anschliessend auch den Knoblauch mit der Knoblauchpresse zufügen und alles kurz mitschmoren. Mit Rotwein ablöschen, kurz aufkochen lassen dabei umrühren bis sich der Bratensatz gelöst hat. Jetzt die geschälten und die passierten Tomaten zugeben und mit der Brühe auffüllen zu. Das Lorbeerblatt und Oregano zufügen, pfeffern, salzen und etwa 1 Stunde bei geringer Hitze köcheln lassen.

Die Sosse am besten mit einem Einfülltrichter in die vorbereiteten sterilen Gläser (siehe unten)* füllen. Dabei etwa 3 cm Platz nach oben zum Glasrand lassen. Darauf achten, dass die Glasränder fettfrei bleiben. Gut verschliessen!

Achtung: das Einkochen im Pressure Canner ist für dieses Gericht die sicherste Methode! Dafür 500ml Gläser 60 min, grössere Gläser 75 min bei 11 PPI  Druck konservieren. Wem das Einkochen im Wasserbad genügt sollte die Soße 90 Minuten bei 100°C einkochen. 

 

Bitte die Abläufe der einzelnen Einkochmethoden beachten!

Gläser abkühlen lassen. Fertig!

 

Viel Spass beim Nachkochen,

Eure Ulli


* Zum Sterilisieren die Gläser einfach ohne Deckel für 15 Minuten in den 150 °C heißen Backofen stellen. Oder mit dem Gläserheber in einen Topf mit kochendem Wasser tauchen. Die Deckel separat mit Wasser bedeckt in einem Topf für ca 5 Minuten auskochen. Falls Weckgläser verwendet werden, die Gummiringe mit auskochen, dann auch etwas Essig zufügen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Tobias Mauz (Freitag, 20 November 2015 21:17)

    Hey,

    klingt echt lecker. Wie lange hält denn die Sauce ungefähr? Würde das gerne als kleine Weihnachtsgeschenke machen, wenn das länger hält.

    Gruß Tobi

  • #2

    Ulli - Einkochhelden.de (Freitag, 20 November 2015 22:10)

    Hallo Tobi,
    tolle Idee! Die Soße hält auch ungekühlt gute 12 Monate. Ganz wichtig ist tatsächlich, sauber zu arbeiten und vor allem die Gläser und Deckel wirklich gut zu sterilisieren.
    Viel Spaß & beste Grüsse,
    Ulli

  • #3

    Markus Borkowski (Donnerstag, 12 Januar 2017 23:21)

    Hallo Uli,

    Ich habe die Bolognese im Backofen bei Umluft 175 Grad eine halbe Stunde kochen lassen. Ist das ok? Habe die Zeiten für das einkochen übersehen.

    Gruß,
    Markus