Vielseitg & herrlich wandelbar: Fenchel-Karotten-Suppe

Winterzeit - Suppenzeit. Schnell ein lecker heißes Süppchen, wenn man draußen aus der Kälte kommt? Herrlich oder?

Die beinah Anis ähnliche Note des Fenchel harmoniert sehr schön mit den Karotten und bringt eine feine Frische zurm sonst manchmal etwas langweilig daher kommenden kleinen orangenen Rübchen. Eingekocht wird einfach die Suppenbasis und später lässt sich diese vielfältig variieren - zB mit Frischkäse oder einem Bund frischer Petersilie.

Für das Gelingen von eingekochten Suppen ist es generell wichtig, diese nicht zu pürieren, sondern eine feine Stückigkeit mit genügen Flüssigkeit beizubehalten. Die Kerntemperatur beim Einkochen wird so besser erreicht - was entscheidend zum Gelingen des Konservierenvorgangs beiträgt. Das gelingt gut mit einem klassischen Kartoffelstampfer oder einer Küchenmaschine, in der man das Gemüse portionsweise kurz kleinhäckselt.

Aufgepeppt wird die Suppe dann, wie gesagt, später beim Aus-dem-Glas-zaubern. Ich gebe sie einfach in meinen großen Blender/Mixer und füge dann zB frische Petersilie zu.

Und hier geht`s wie immer zum Rezept >>

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0