Das Rezept: Zwiebelsuppe a la francaise

ergibt 4 x 450 ml Gläser >> das Rezept ist für 1 kg Zwiebeln ausgelegt und kann so je nach Zwiebelmenge  vervielfacht werden

Zutaten: 1 kg Zwiebeln, 1 EL Butter, 1,5 Liter Brühe (am besten Rinderbrühe selbst gekocht), 300 ml Weißwein, 1 EL frischer oder 1TL getrockneter Thymian,  1 TL Salz und Pfeffer

Zeitaufwand: Zubereitungszeit 45 min + 60 min Einkochzeit

Haltbarkeit: 12 Monate

Zwiebelsuppe Rezept einkochen einmachen

Und so geht`s:

Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Die Butter in einem grossen Suppentopf schmelzen, Zwiebeln zugeben, salzen und bei mittlerer Hitze leicht bräunen.

Anschliessend mit dem Weisswein ablöschen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Jetzt mit der Brühe auffüllen, den Thymian zugeben und mit Pfeffer abschmecken.

Die Suppe nun aufkochen lassen, dann Hitze reduzieren und weitere 15 Minuten kochen.

 

Jetzt am besten mit einem Einfülltrichter mit weiter Öffnung die vorbereiteten* Gläser mit der Zwiebelsuppe befüllen. Dabei etwa 2 cm Platz nach oben zum Glasrand lassen und darauf achten, dass die Glasränder fettfrei bleiben. Gut verschliessen!

Achtung: das Einkochen im Pressure Canner ist für dieses Gericht die sicherste Methode! Dafür Gläser bis 500ml Inhalt 60 min, grössere Gläser 75 min bei 11 PSI  Druck konservieren.

Wem das Einkochen im Wasserbad genügt, sollte 90 min bei 100°C, einkochen.

Bitte die Abläufe der einzelnen Einkochmethoden beachten!

Gläser abkühlen lassen. Fertig!

 

Viel Spass beim Nachkochen,

Eure Ulli

 

Tipp: Mit geröstetem, mit Käse überbackenem Brot servieren oder wie im Bild Käse vor dem Servieren direkt in die heisse Suppe streuen.

 

 


* Zum Sterilisieren die Gläser einfach ohne Deckel für 15 Minuten in den 150 °C heißen Backofen stellen. Oder mit dem Gläserheber in einen Topf mit kochendem Wasser tauchen.  Die Deckel separat mit Wasser bedeckt in einem Topf für ca 5 Minuten auskochen. Falls Weckgläser verwendet werden, die Gummiringe mit auskochen, dann auch etwas Essig zufügen. Beim Einkochen im Pressure Canner genügt heisses Spülen - Gläser aber bis zum Befüllen warm halten.

 

Zurück zum Blogbeitrag >>

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christine Jagert-Buchmann (Freitag, 07 April 2017 07:40)

    Ein tolles Rezept, das werde ich auf jeden Fall nachkochen und auch in meinem Weckautomaten einkochen. Lieben Gruß Christine